Herzoglich-Eisenwalder Garderegiment Ingerimms Hammer

Das Herzoglich-Eisenwalder Garderegiment Ingerimms Hammer war einst ein kaiserliches Garderegiment, gehört aber seid Inkrafttreten der Ochsenbluter Urkunde zur Provinz Nordmarken. Die zehn Banner des Regimentes werden in Friedenszeiten auf die Vogteien Nilsitz und Wedengraben, sowie die Stadt Albenhus aufgeteilt. Stationierungsorte sind Senalosch, Burg Nilsitz, Burg Trollpforz, Burg Calbrozim, sowie Kasernen in Albenhus.

Das Regiment besteht zu fünf Teilen aus schwerem Fussvolk, welches den Zwergenschlägel als Hauptwaffe führt, zu drei Teilen aus Armbrustern und aus weiteren zwei Teilen Sappeuren, welche auch Böcke, Rotzen und Katapulte ins Feld führen.

Oberst des Regimentes ist seit dem Feldlager vor den Toren Mendenas der Angroschim Dwarosch 'Korgrimm', Sohn des Dwalin. Der bisherige Oberst Fadram, der Sohn des Fargud war an der Tesralschlaufe gefallen.

Das berühmte Banner der Einheit zeigt einen schwarzen Kriegshammer auf silbernem Schild.


Herzoglich-Eisenwalder Garderegiment Ingerimms Hammer:

Sollstärke 10 Banner, 500 Soldaten;

  1. Banner: Malmardorum, schweres Fußvolk, Hammerträger *1;

  2. Banner: Malmardorum, schweres Fußvolk, Hammerträger *2;

  3. Banner: Malmadorum, schweres Fußvolk, Hammerträger;

  4. Banner: Malmadorum, schweres Fußvolk, Hammerträger;

  5. Banner: Valmardor, schweres Fußvolk, Hammerträger *3;

  6. Banner: Isnadorum, Schützen- Banner;

  7. Banner: Isnadorum, Schützen- Banner *4;

  8. Banner: Isnadorum, Schützen- Banner *5;

  9. Banner: Trodaratsch, Sappeur- Banner *6;

  10. Banner: Trodaratsch, Sappeur- Banner;

Hinweise:

*1 Das erste Banner des schweren Fußvolles dient dem Marschall der Nordmarken Turam, Sohn des Fanderasch, Sohn des Arbolosch als Leibgarde;

*2 Das zweite Banner ist als Leibgarde des Oberst Dwarosch 'Korgrimm', Sohn des Dwalin eingeteilt; Hauptmann des Banners ist seit 1040 BorixSohnDesBorix

*3 Das fünfte Banner des schweren Fußvolkes führt die Ramme ins Feld und wird auch ‘Der Widder’ genannt;

*4 Das zweite Schützenbanner dient auch als Gebirgsjäger, daher werden die Mitglieder auch Steinböcke, gehässig auch Berggämse gerufen;

*5 Das dritte Schützenbanner beinhaltet ein Halbbanner Elite- Schützen, genannt Gandraboschs, welche mit ihren Gandrasch- Armbrüsten eine enorme Reichweite und besondere Durchschlagskraft besitzen;

*6 Das erste Sappeur- Banner führt diverse Torsionsgeschütze wie Rotzen unterschiedlicher Größe, aber auch zwei Katapulte ins Feld, d.h. sie sind auch als Geschützmannschaften ausgebildet; ehem. Hauptmann war bis zum Ende des Haffax-Feldzuges Borix Sohn des Barax


Offizielle Erwähnungen: AB190, AB196 (MI), GS05, GS07, GS08, GS11

Topic revision: r23 - 11 Aug 2019 - 13:07:06 - RekkiThorkarson
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback