Alrik vom Schwarzen Quell

Alrik vom Schwarzen Quell
Wappen vom Schwarzen Quell (c) Richtwald
Wappen: Auf schwarzem Grund ein silberne Dreiberg mit Quelle, darüber vier silberne Sterne (2:2)
 
 
Titel: Ritter der Nordmarken
Anrede: Hoher Herr
Lehen:
Dient: fahrend
 
Person
Profession: Ritter
Hauptgott: Rondra, Kor
Tsatag: 23. Tsa 1022 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 19
Kurzcharakteristik:
Familie
Haus: Haus vom Schwarzen Quell
Eltern: Diemut und Kunida vom Schwarzen Quell
Verheiratet: ledig
Kinder:
Wohnort: fahrend
Geburtsort: Lichterfelde
Kurzbeschreibung des Gutes:
Aussehen
Größe: 1,86 Schritt
Haar: braun
Augen: grünbraun
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss: gering
Finanzkraft: gering
Orden/Gruppen: Orgilsbund
Status
Betreuer: NSC (Richtwald)
Stand: 1042 BF

Beschreibung

Alrik stammt aus einer Familie mit tief verwurzelter Ritter-Tradition. Dabei dienen fast sämtliche Angehörigen des Hauses derer vom Schwarzen Quell den Baronen von Vairningen und stehen dabei im engen Kontakt mit dem Haus Thomundson, welches eine sehr ähnliche Rolle in der Baronie einnimmt. Um diese Verbindung für die Zukunft zu festigen wurde der Junge zur ritterlichen Ausbildung in die Hände Marcorion Thomundsons gegeben.

In den Götterläufen seiner Lehrzeit reifte er zu einem kräftigen Rittersmann heran. Groß vom Wuchs, trägt er sein durchschnittlich braunes Haar zu einem praktischen Topfschnitt gekürzt und hat wache grünbraune Augen.

Das Rittertum liegt ihm dabei schon seit langem im Blut. Als Sohn des Ritters von Lichterfelde im vairninger Gut Neu-Foerttingen kam er schon früh mit den Aufgaben des Standes in Kontakt und wurde in seinen Ansichten geprägt. Obereren gegenüber ist er sehr hörig und stellt Anweisungen nicht in Frage, die ritterlichen Tugenden rücken für ihn dabei in den Hintergrund. Sind seine Befehle mit diesen vereinbar wird er sie bereitwillig ehren und befolgen, allerdings gab es in der Geschichte schon immer Dinge die vollbracht werden mussten und Männer die sie vollbrachten.

Geschichte

1022 BF Geburt auf dem Rittergut Lichterfelde im vairninger Edlengut Neu-Foerttingen.

1030 BF Als voraussichtlich nächster Ritter von Lichterfelde wird Alrik zur ritterlichen Ausbildung in die Hände Marcorion Thomundsons gegeben.

1039 BF Gemeinsam mit seinem Schwertvater und den vairninger Truppen zieht Alrik im kaiserlichen Heerzug wider den Reichsverräter Helme Haffax. Während er am Ausfall an der Tesral-Schlaufe nicht Teilnehmen darf, beweist er in den unzähligen Scharmützeln und später in Mendena selbst das er mit Schild und Schwert umzugehen weiß.

1040 BF Noch bevor die Heimkehrer in Elenvina einziehen begründet Alrik den Orgilsbund mit. Nachdem sein Schwertvater die Eroberung Mendenas nicht überlebt hat, führt Alrik seine Knappschaft, auf anraten des neuen Barons, an der herzogliche Knappenschule auf die Eilenwid fort.

Praios 1042 BF Auf der Kaiserturnei in Gareth wird Alrik vom Herzog zum Ritter geschlagen, anschließend bricht er mit dem nordmärkischen Heerzug in die Rabenmark auf um seinem Bundesbruder (Orgilsbund) bei der Befreiung des Familienlehens beizustehen.


Ausbildung

War Page bei

War Knappe bei

Pagen

ehemalige Pagen

Knappen

ehemalige Knappen

Verwandschaft:

Herausragende Ahnen:

  • Rambert vom Schwarzen Quell (Begründer mit seinen Söhnen die Linie in den Nordmarken)
  • Amaldus vom Schwarzen Quell (Begründete mit Vater und Bruder die Linie in den Nordmarken)
  • Lucilla vom Schwarzen Quell (Rondra-Geweihte, Großmutter)

Verbündete:

Feinde:

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme:

Zitate:

Stärken:

Schwächen:

Herausragende Eigenschaften:

Herausragende Talente:

Meisterinformationen

Offizielle Quellen

Briefspiel:

Nachrichten: GS09

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Niederadel, Knappe, Herzogliche Knappenschule, Orgilsbund

Topic revision: r12 - 13 Feb 2020 - 09:00:06 - VonRichtwald
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback